Das Anliegen von
„Christ und Jurist“ ist es, christlichen Glauben und juristische Arbeit so zu verbinden, dass der Einsatz für das Recht zum Dienst am
Menschen wird.

Sommerkolleg
für Studenten

Steffen Bilger

Steffen Bilger

Mitglied des Deutschen Bundestages
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
Vorsitzender des CDU-Bezirksverbands Nordwürttemberg
Rechtsanwalt

„Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann“ hat der große Verfassungsrechtler und Verfassungsrichter Ernst-Wolfgang Böckenförde 1964 gesagt. Deshalb brauchen wir in der Bundesrepublik Bürger, die sich der Verantwortung vor Gott und den Menschen bewusst sind. Es kommt mir so vor, als ob wir gerade in der jetzigen Zeit besonders die christlichen Voraussetzungen unseres Staates brauchen: Der Gedanke, einmal jemandem Antwort für das eigene Handeln abgeben zu müssen, ist schon längst nicht mehr für jeden selbstverständlich. Aber gerade für Richter, Anwälte und andere in juristischen Berufen Tätige halte ich dieses Wissen um die eigene Verantwortung vor Gott für nahezu unerlässlich. Als Christ und Jurist – in dieser Reihenfolge! – begrüße ich deshalb in besonderer Weise diesen Verein und er bekommt meine volle Unterstützung. Wir Christen und Juristen brauchen gegenseitige Ermutigung und Korrektur, was vor allem in einem Netzwerk wie diesem gegeben ist.