Auf der Bundestagung wollen wir unter anderem die folgenden Themen behandeln:

  • Internationalisierung des Rechts und der Wirtschaftsbeziehungen: Was bedeutet das für uns als Christen und Juristen?
  • Gibt es einen biblischen Auftrag, als Christen für eine gerechtere Globalisierung einzutreten?
  • Was können wir konkret tun? Wo sind wir gefragt – gerade auch als Christen und Juristen?
  • Globalisierung aus rechtshistorischer Sicht: Der Prozess Jesu zwischen römischem Prozessrecht und der Provinzialverwaltung eines Weltreiches

 

Wir freuen uns sehr, für unser diesjähriges Thema die folgenden Referenten gewonnen zu haben:

Professor Dr. Christoph Paulus, LL.M. (Berkeley), bis zu seiner Emeritierung 2019 ordentlicher Professor für Bürgerliches Recht, Zivilprozess- und Insolvenzrecht sowie Römisches Recht an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Professor Dr. Wolfgang Weiß, Universitätsprofessor für Öffentliches Recht, insbesondere Europa- und Völkerrecht an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Besonderer Fokus seiner Arbeit liegt auf deutschem und europäischem Wirtschaftsrecht, europäischem und deutschem Verfassungs- und Verwaltungsrecht, WTO-Recht, UN-Recht.

Monsignore Pirmin Spiegel, Hauptgeschäftsführer und Vorstandsvorsitzender des Bischöflichen Hilfswerkes MISEREOR e.V.

Dr. Andreas Weiss, Rechtsanwalt und Christ und Jurist aus frühen Netzwerktagen, Vorsitzender des Präsidiums der Menschenrechts-Nichtregierungsorganisation International Justice Mission Deutschland e. V.